Sag mir die Wahrheit –

Eltern -Kind -Gespräche, wenn Eltern in Krisen geraten

Bild von Pia Olsen aus dem Buch 'Was ist bloß mit Mama los?', Karen Glistrup, Kösel Verlag

Wenn Eltern in Krisen geraten, seelisch oder körperlich krank werden, sind auch ihre Kinder betroffen. Als Eltern wünschen wir, dass unsere Kinder nicht leiden, wenn es uns schlecht geht und versuchen vielleicht unsere Schwierigkeiten den Kindern zu verbergen um sie zu schonen. Jedoch werden die Kinder es immer spüren, wenn es ihren Eltern nicht gut geht.

Wenn die Kinder dafür keine Erklärungen bekommen, werden sie damit anfangen, ihre eigenen Erklärungen zu suchen. Sehr oft fühlen sich die Kinder dann auch noch schuld am Unwohlsein oder verantwortlich für das Wohlergehen ihrer Eltern. 

Aus diesen Gründen macht es einen großen Sinn mit den Kindern über unsere Krisen zu sprechen. Die wichtigste Botschaft wird sein, es den Kindern klar zu machen, dass sie nicht schuld sind und ihnen von Ängsten, Sorgen und Verantwortung zu entlasten.

Außerdem wird das Eltern-Kind Gespräch dazu beitragen, die  Beziehung und die Bindung zu stärken.

Wie sprechen wir am besten mit unseren Kindern? Wann ist es zu viel und wann zu wenig? Ich kann Ihnen dabei helfen, das herauszufinden.

Im ersten Gespräch (60 Minuten), spreche ich mit Ihnen alleine, ohne Ihre Kindern, damit wir im Voraus herausfinden können, was Sie Ihren Kindern gerne sagen möchten und wie Sie es am besten tun können. Im zweiten Gespräch (90 Minuten) sind dann die Kinder mit dabei. 

Bei dem Angebot ‘Sag mir die Wahrheit’ wende ich die Methode der dänischen Familientherapeutin und Autorin, Karen Glistrup an.

 

Sag mir die Wahrheit für Fachkräfte

Workshop für Fachkräfte, die mit Eltern in der Krise arbeiten und sich dafür interessieren, wie Eltern dabei unterstützt werden können, während einer Krise mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen.

Die Kinder spüren immer, wenn es ihren Eltern nicht gut geht. Wenn die Kinder aber keine Erklärungen für das, was sie spüren, bekommen, fangen sie meistens damit an, sich selber für das Wohlergehen der Eltern verantwortlich zu machen.

Der Zweck der Eltern -Kind -Gespräche ist es, die Kinder von Schuldgefühlen, Ängsten und Verantwortung zu entlasten und die Beziehung und die Bindung zwischen den Eltern und ihren Kindern zu stärken. 

Dieser Workshop wurde von der dänischen Familientherapeutin und Autorin, Karen Glistrup initiert, die in Dänemark erfolgreich mit Familien arbeitet und an zahlreichen Vorträgen, Workshops und Fachtagungen in Dänemark und im Ausland zu Gast war und ist.

Es besteht die Möglichkeit, Karen Glistrup als Referentin einzuladen. Sprechen Sie mich an!

Bilder von Pia Olsen aus dem Buch, 'Was ist bloß mit Mama los?', Karen Glistrup, Kösel Verlag
Karen Glistrup mit ihrem Buch, 'Sag mir die Wahrheit', Beltz Verlag
Das Buch 'Was ist bloß mit Mama los?' von Karen Glistrup, Kösel Verlag